"Rabat war ein guter Wettkampf für mich"

21. April 2019

Betti holt nach EM-Silber Bronze in der Premier League in Rabat (MAR) und macht 570 Punkte Richtung Tokio.

Bettina Plank holt nach Silber bei der EM, Bronze in der Premier League! Die Heeressportlerin besiegt in der Klasse bis 50 Kilogramm die Taiwanerin Ku Tsui-Ping (Nummer 35 der Welt) mit einem deutlichen 5:1 und holt 570 Punkte für das Olympia-Ranking am Weg Richtung Tokio 2020.

„Rabat war ein guter Wettkampf für mich, weil ich im richtigen Moment fokussiert war. Egal, ob ich gegen die Nr. 1 oder gegen die Nr. 35 der Welt gekämpft habe, ich war immer ganz in der Situation. Das, was gerade im Kampf passiert, ist das Entscheidende, nicht das Rundherum, der nächste Gegner, die Schiedsrichter. Das hat wirklich gut funktioniert“, analysiert die WM-Dritte, die nach regulärer Kampfzeit unbesiegt (4:0, 4:3, 4:1, 0:0, 5:1), mit nur einer Niederlage nach Kampfrichterentscheid gegen die Nr. 1 der Welt im Halbfinale, heimkehrt.

Nationalteamtrainer Juan Luis Benitez Cardenes freut sich nicht nur über die vielen Punkte, die Bettina Plank gegen die stärksten Gegnerinnen der Welt geholt hat, sondern vor allem über das Auftreten seiner Athletin: „Sie hat den Druck völlig ausgeblendet, hat elegant und sehr sicher gekämpft. Beeindruckend!“